Lebenswerte Straßen in Bielefeld: Parkraumkonzept Innenstadt

Die Stadt Bielefeld hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil des motorisierten Individualverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen von derzeit 50% auf 25% zu reduzieren und somit den Anteil des Umweltverbundes (ÖPNV, Radverkehr und Fußgänger) auf 75% anzuheben. Dies hat der Stadtrat im März 2019 mit der Mobilitätsstrategie 2030 beschlossen. Die Ziele der Stadt, den Anteil der Pkw-Fahrten zu reduzieren, waren ausschlaggebend für eine Förderung des Konzeptes „Emissionsfreie Innenstadt“. 

Im Rahmen dieses Projektes soll eine Neuordnung des ruhenden Verkehrs und eine Neugestaltung der Straßenräume initiiert werden, um so die Lebens- und Aufenthaltsqualität zu erhöhen sowie eine Verkehrsreduzierung zu bewirken.

Bürger:innen beteiligen

In die Neugestaltung der Straßenräume sollen auch Vorschläge und Ideen der Bürger*innen einfließen. Hierzu sind zwei Beteiligungsveranstaltungen sowie eine Online-Beteiligung geplant. Bei der anschließenden Erstellung eines Konzepts durch die Verwaltung sind verschiedenste Faktoren zu berücksichtigen, z.B. müssen Parkstände für Mobilitätseingeschränkte erhalten bleiben und auch die Erreichbarkeit von Arztpraxen, Apotheken etc. muss gewährleistet bleiben. Die Vorschläge zur Neuordnung und Umgestaltung der Straßenräume sind grundsätzlich von den politischen Gremien zu beschließen, bevor eine Umsetzung beginnen kann.

über stadtentwicklung.live

Wir unterstützen Sie bei der digitalen Begleitung Ihrer städtebaulichen Maßnahme und erstellen mit Ihnen und unserem interdisziplinären Team eine Informations- und Beteiligungsplattform. Dafür eruieren wir gemeinsam Methoden, um ein aktives Mitwirken der Bürger:innen im Planungsprozess zu ermöglichen. Kontaktieren Sie uns für ein Erstgespräch.

kontakt

viu@dsk-gmbh.de

Büro Berlin
+49 30 3116974-34

Büro Erfurt
+49 361 216576-62